Covid-19

Frau benutzt Zahnseide

Blog

19. Februar 2021
Zahnseide: Weshalb Sie dem Zahnzwischenraum mehr Aufmerksamkeit schenken sollten

Wir bekommen von Kindesbeinen an beigebracht, dass Zahnpflege wichtig ist. Dabei wird jedoch oftmals die Reinigung der Zahnzwischenräume vergessen. Mit einer herkömmlichen Zahnbürste können diese Bereiche kaum erreicht und nur unzureichend gesäubert werden. Zahnseide kann Abhilfe schaffen. Denn eine mangelhafte Reinigung führt dazu, dass sich Bakterien in den Zwischenräumen ansammeln, die Zahnfleischerkrankungen, Karies oder Mundgeruch verursachen können.

Zahnseide: Die gängigsten Arten

  • Gewachste Interdentalseide: der dünne Wachsfilm sorgt dafür, dass die Seide leichter zwischen die Zähne gleitet. Sie eignet sich sehr gut für Menschen mit engem Zahnstand.
  • Ungewachste Interdentalseide:
    Sie fasert bei der Anwendung auf und reinigt dadurch sehr gründlich. Bei engen Zahnzwischenräumen gleitet sie schwerer hindurch als gewachste. Bei der Benutzung sollte darauf geachtet werden, dass keine Fasern zwischen den Zähnen verbleiben.
  • Interdentalseide mit Fluorid
    Sie bringt das zahnhärtende Fluorid genau an die Stellen, wo es dringend gebraucht wird. Die Kontaktpunkte zwischen den Zähnen sind häufig von Karies betroffen.

Zahnseide: Die richtige Anwendung

Die richtige Technik spielt eine entscheidende Rolle. Wir empfehlen die sogenannte „Wickeltechnik„, die wir Ihnen Schritt für Schritt vorstellen.

1. Schneiden Sie ein ca. 40cm bis 50 cm langes Stück ab und wickeln Sie sich die beiden Enden mehrmals um die Mittelfinger.

2. Ein 2,5 cm bis 5 cm langes Stück sollte zwischen den Fingern übrigbleiben.

3. Führen Sie die Seide mit sanften Zick-Zack-Bewegungen zwischen die Zähne.

4. Bilden Sie ein „C“: Legen Sie das entsprechende Stück in Form eines „C“ um den Zahn. Ziehen Sie es vorsichtig von der Wurzel zur Zahnkrone am Zahns entlang.

5. Während Sie von einem zum anderen Zahn gehen, rollen Sie ein neues Stück Seide vom Finger der einen Hand ab und rollen das benutzte Stück auf den Finger der anderen Hand auf. Der Daumen dient zur Orientierung.

6. Mit einer gründliche Zahnreinigung im Anschluss sorgen Sie für optimale Zahngesundheit.

Zahnseide: Wann und wie oft kommt sie zum Einsatz?

Am besten verwenden Sie sie einmal täglich am Abend vor dem Zähneputzen. So kann die Zahnbürste im Anschluss die gelösten Beläge vollständig beseitigen. Die kariesvorbeugenden Fluoride gelangen leichter in die Zahnzwischenräume. Verwenden Sie Interdentalseide immer nur einmal, da Bakterien an ihr haften bleiben.

Welche Risiken gibt es?

Durch unsachgemäße Anwendung kann es zu Zahnfleischbluten kommen. Bei einer starken Blutung suchen Sie umgehend einen Arzt auf. Menschen mit Zahn-Vorerkrankungen sollten grundsätzlich mit dem Zahnarzt Rücksprache zu halten, bevor sie Interdentalseide verwenden.

Zur abrollbaren Zahnseide und der Fingertechnik, gibt es noch einige Alternativen. Zum einen Mundduschen mit kurzzeitigem starken Druck, z.B. Philips Airfloss – diese Methode ist vor allem bei älteren Patienten beliebt, da durch das Wasser-Luft-Gemisch die Zwischenräume mit hohem Druck gereinigt werden, dies aber keinerlei Schäden am Gewebe hinterlässt. Der wieder verwendbare Zahnseidehalter eignet sich gut für Menschen, die mit der Fingertechnik nicht so gut zurechtkommen. Die Seide wird einfach eingespannt und zwischen die Zähne geführt. Ebenso funktionieren Flossetten, das Einmalprodukt des Zahnseidehalters. Interdentalbürstchen eignen sich gut für größere Zwischenräume, Zahnspangenträger und Träger von festem Zahnersatz. Allerdings ist die Handhabung auch etwas umständlich, da bei zu festem Druck die Zahnseide in die Papille zwischen den Zähnen „schnalzt“ und diese schädigt. Zahnhölzer sollte man nur im Notfall verwenden, da auch hier die Versetzungsgefahr größer ist.

Fazit:

Zur gründlichen Mundhygiene gehört die tägliche Reinigung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide. Es gibt verschiedene Produkte, Ihr Zahnarzt berät Sie gerne, welches das geeignetste für Sie sein könnte. Das falsche Produkt oder eine schlechte Technik können zu Komplikationen führen. Wir in der Zahnarztpraxis zeigen Ihnen gerne, wie Sie die Interdentalseide am besten verwenden.

Wir sind für Sie da

Haben Sie Fragen zur Verwendung von Zahnseide? Gerne beantworten wir diese in der Praxis Dr. Biedermann. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Icon

Haben Sie Fragen?

Vereinbaren Sie doch einen Termin. Unser geschultes Personal berät Sie umfassend und persönlich.