Covid-19

Zahnersatz Gebiss Prothese Zahnbürste

News

30. September 2020
How-To: Zahnersatz richtig reinigen

Auch die „dritten Zähne“ brauchen Pflege, ganz gleich, ob es sich um festsitzenden Zahnersatz (Brücke, Krone, Implantat) oder herausnehmbaren (Prothese) handelt. Nach jedem Essen bleiben Speisereste im Mund zurück, die auch an künstlichen Zähnen haften. Werden sie nicht regelmäßig beseitigt, haben Bakterien ein leichtes Spiel. Es kann zu unangenehmem Mundgeruch, Zahnsteinbildung und Entzündungen, bis hin zu Parodontitis kommen. Doch vorbeugen ist nicht schwer. Mit ein paar festen Gewohnheiten im Alltag, gelingt auch mit den „Dritten“ eine gute Zahnpflege.

Wie reinigen Sie Ihre künstlichen Zähne?

Festsitzenden Zahnersatz

In Form von Kronen, Brücken oder Implantaten reinigen Sie im Rahmen Ihrer gewohnten Zahnreinigung, es ist kein Extraaufwand notwendig. Putzen Sie 2 – 3 Mal täglich für 2-3 Minuten Ihre Zähne nach der Fones-Regel: Beißen Sie Ober- und Unterkiefer aufeinander und beginnen im Seitenzahnbereich die Zähne in kreisenden Bewegungen in Richtung Frontzähne zu putzen, auf der gegenüberliegenden Kieferseite verfahren Sie ebenso. Anschließend öffnen Sie den Mund und putzen mit kleineren kreisenden Bewegungen die Innenseiten der Zähne, wieder von hinten nach vorne. Zum Schluss putzen Sie die Kauflächen ebenfalls mit kleinen kreisenden Bewegungen. Die Zahnzwischenräume reinigen Sie mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen, so dass auch hier keine schädlichen Beläge entstehen. Besonderes Augenmerk sollten Sie auf die Ränder von festsitzendem Zahnersatz legen, es ist wichtig, dass sich hier keine Bakterien anlagern. Den gut schließenden Kronenabschluss prüft der Zahnarzt bei jeder Kontrolluntersuchung in der Zahnarztpraxis.

Herausnehmbaren Zahnersatz

Auch Total- oder Teilprothese genannt, reinigen Sie zwei Mal täglich gründlich mit einer weichen Zahnbürste oder einer speziellen Prothesenbürste unter fließendem Wasser. Alle Oberflächen werden abgebürstet, so dass sich nirgendwo Belag festsetzen kann. Zahnpasta sollten Sie nicht verwenden, die darin enthaltenen feinen Schmirgelpartikel rauen die Oberflächen des Kunststoffes auf, was wiederum Ablagerungen begünstigt. Es kommt besonders bei der Pflege der künstlichen Zähne immer mal wieder zu Sprüngen oder Absplitterungen am Prothesenkunststoff, wenn er herunterfällt. Damit das nicht passieren kann, lassen Sie zum Schutz etwas Wasser ins Waschbecken laufen oder kleiden es mit einem Handtuch aus. Gleitet Ihnen das Ersatzstück doch einmal aus der Hand, so landet es weicher. Zur bakterienabtötenden Reinigung, der Desinfektion, können Sie entweder die Prothese mit einem in Alkohol getränkten Wattestäbchen reinigen oder in Chlorhexidinlösung einlegen. Chlorhexidin bekommen Sie in der Apotheke, zusammen mit Tipps zur richtigen Anwendung.

Spezielle Reinigungstabletten können die mechanische Zahnreinigung nicht ersetzen, sie sind jedoch zur Ergänzung empfehlenswert. Wird der Ersatz beispielsweise über Nacht aus dem Mund genommen, so können Sie ihn in ein Reinigungsbad geben und anschließend gründlich abspülen. Achten Sie bitte auf die empfohlene Einwirkzeit und überschreiten Sie sie nicht. Der Prothesenkunststoff könnte ausbleichen oder sonstigen Schaden nehmen.

Fazit:

Festsitzende „Dritte“ erfordern keine besonderen Pflegemaßnahmen, die Reinigung läuft im Rahmen der gewohnten Mundhygiene mit. Bei herausnehmbarem Zahnersatz müssen Sie allerdings einiges beachten, wie der Verzicht auf scheuernde Reinigungsmittel, oder die Bruchgefahr. Empfehlenswert ist auch für die „dritten Zähne“ die regelmäßige Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt. Er kontrolliert unter anderem den Sitz der Prothese sowie die Abschlussränder von Kronen. Verfärbungen oder Aufrauungen können in der Zahnarztpraxis beseitigt und poliert werden.

Wir sind für Sie da

Haben Sie Fragen zur Reinigung der „dritten“ Zähne oder allgemein zum Thema Zahnpflege? Gerne beantworten wir diese in der Praxis Dr. Biedermann. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Icon

Haben Sie Fragen?

Vereinbaren Sie doch einen Termin. Unser geschultes Personal berät Sie umfassend und persönlich.