Covid-19

Vorher_Nachher Zähne Bleaching

News

23. Juli 2020
Ist Bleaching schädlich für die Zähne? Wir klären auf!

Schöne Zähne sorgen zwar für ein strahlendes Lächeln, jedoch sind die wenigsten Menschen mit weißen Zähnen gesegnet. Meistens sind sie von Natur aus etwas dunkler, wobei der häufige Genuss von Kaffee, schwarzem Tee, Rotwein und Nikotin zusätzlich zu Zahnverfärbungen beiträgt. Wer sie mit speziellen Zahncremes wieder loswerden möchte, hat meist nur mäßigen Erfolg. Hier kann nur ein professionelles Bleaching beim Zahnarzt helfen.

Was ist Bleaching?

Als Bleaching wird eine kosmetische Zahnaufhellung bezeichnet, um die Zähne weißer zu machen. Die Aufhellung wird entweder aus kosmetischen Gründen durchgeführt, kann aber auch bei Schmelzdefekten Anwendung finden.

Kann ich die Zahnaufhellung auch ohne Zahnarzt durchführen?

Da es heute viele frei verkäufliche Produkte gibt, hellen viele Menschen ihre Zähne zu Hause auf. Einige Bleaching-Systeme sind direkt im Internet ohne Beratung zu bestellen. Diese können bei unsachgemäßer Anwendung, zum Beispiel bei nicht zertifizierten Produkten, zu Schäden an Zähnen und Zahnfleisch führen. Wir empfehlen daher, zuerst eine Beratung durchführen zu lassen und spezielle zertifizierte Produkte zum Home-Bleaching zu verwenden. Eine Nachkontrolle ist hier ebenfalls sinnvoll, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Welche Bleaching-Methoden gibt es?

In unserer Zahnarztpraxis stehen Ihnen grundsätzlich zwei Möglichkeiten der Zahnaufhellung zur Verfügung. Einerseits können Sie Ihre Zähne durch ein Home-Bleaching aufhellen lassen. Bei dieser Methode fertigen wir individuelle Kunststoffschienen an. Diese Schienen befüllen Sie zu Hause mit einem speziellen Bleaching-Gel und setzen die Schienen entweder tagsüber oder über Nacht im Ober- oder Unterkiefer ein. Hier können allerdings mehrere Behandlungen notwendig sein, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

Helle Zähne sind keine Selbstverständlichkeit. Deshalb bieten wir in unserer Praxis noch eine weitere Behandlung an, um Ihre Zähne in einer Sitzung deutlich sichtbar (mehrere Nuancen) aufzuhellen. Diese Methode wird auch als In-Office-Bleaching (Power-Bleaching) bezeichnet. Aufgrund der höheren Dosierung des Bleaching-Gels, kann es hier wesentlich schneller zum gewünschten Ergebnis kommen. Mittels eines speziellen UV-Lichts dringen Wirkstoffe tiefer in den Zahn und eine kürzere Zeitspanne zur Vermeidung von Überempfindlichkeiten kann ausgewählt werden.

Was passiert bei der Aufhellung?

Bei beiden Methoden kommt Wasserstoffperoxid zum Einsatz – ein Bleichmittel, das in unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich ist. Beim Home Bleaching wird ein niedrig dosiertes Bleaching-Gel verwendet, weshalb Sie die Behandlung mitunter häufiger durchführen müssen. Diese Methode hat allerdings den Vorteil, dass Sie die Aufhellung bequem zu Hause durchführen und sich den mehrfachen Zahnarztbesuch sparen können. Für ein schnelleres Ergebnis empfiehlt es sich das Power-Bleaching in der Zahnarztpraxis durchzuführen. Hier können wir ein wesentlich höher dosiertes Gel auftragen, das oft schon in einer einzigen Sitzung zu einem gewünschten Ergebnis führt.

Mitunter kann vor der Aufhellung eine professionelle Zahnreinigung notwendig sein, um die Zähne restlos von Plaque und Zahnstein zu befreien. Auch müssen die Zähne frei von Karies sein.

Eignet sich die Bleaching-Methode auch für empfindliche Zähne?

Wer unter empfindlichen Zähnen leidet, kann sich die Zähne problemlos aufhellen lassen. Allerdings kann nach hier nach dem Bleaching die Anwendung eines speziellen Gels zur Remineralisation und gegen die anfängliche Empfindlichkeit notwendig sein. Der Speichel tut sein Übriges und remineralisiert die Zähne nach dem Aufhellen. In unserer Zahnarztpraxis verwenden wir ausschließlich Qualitätsprodukte, die dem Zahnschmelz nicht schaden. Produkte aus der Drogerie können hingegen zu empfindlichen Zähnen beitragen.

Können Füllungen, Kronen und Brücken aufgehellt werden?

Mit der Bleaching-Methode lassen sich ausschließlich natürliche Zähne aufhellen. Füllungen, Brücken und Kronen bleiben nach der Aufhellung leider unverändert. Hier kann es notwendig sein, den Zahnersatz auszutauschen, um ein optimales Ergebnis – vor allem im sichtbaren Bereich – zu erzielen.

Wie lange hält das Ergebnis nach der Aufhellung an?

Das Ergebnis hält zwar nicht ewig, jedoch können Sie sich viele Monate über schöne weiße Zähne freuen. Die Behandlung muss in der Regel nach etwa zwei Jahren wiederholt werden, wobei die Dauer des Ergebnisses von vielen Faktoren abhängt. Neben der Mundhygiene ist für die Dauer des Ergebnisses auch das Essverhalten entscheidend.

Fazit

Bleaching-Methoden sind eine gute Möglichkeit, um die Zähne aufzuhellen. Allerdings sollten Sie die Aufhellung nicht so häufig und nur in einer Zahnarztpraxis durchführen lassen, da sie sonst zu empfindlichen Zähnen führen kann.

Wir sind für Sie da

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Bleaching? Gerne beantworten wir in der Praxis Dr. Biedermann Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns.

Icon

Haben Sie Fragen?

Vereinbaren Sie doch einen Termin. Unser geschultes Personal berät Sie umfassend und persönlich.