Parodontitis - was Sie darüber wissen solltenMittwoch, 08. August 2018

Praxis Biedermann Parodontitis Vorschau
Falls Sie beim Zähneputzen Blut am Zahnfleisch entdecken, kann das ein Signal für eine Zahnfleischentzündung sein. 

...
Wir sind von FOCUS Gesundheit ausgezeichnet wordenSamstag, 30. Juni 2018

Praxis Biedermann news focus tease
Wir freuen uns sehr über eine ganz besondere Auszeichnung. Das Magazin FOCUS Gesundheit hat uns das...

Dr. Wolters ab sofort jedes Jahr in der Praxis Dr. Biedermann tätigFreitag, 25. Mai 2018

Dr Biedermann Dr Wolters teaser
Wir freuen uns anzukündigen, dass Frau Dr. Wolters ab sofort jedes Jahr in unserer Praxis tätig sein wird.

dr biedermann news 02 2018 artikel.jpg

Für eine gute Zahngesundheit sind bekanntlich die drei Z wichtig: Die Hygiene von Zähnen, Zunge und Zahnzwischenräumen. Der Einsatz von Zahnseide ist somit unerlässlich. Doch wie groß ist der Nutzen von Zahnseide für Ihre Gesundheit tatsächlich? Und welche Alternativen gibt es?

Nutzen von Zahnseide

Es ist empfehlenswert, die Zähne zwei bis drei mal täglich zu putzen. Doch Bakterien lagern sich nicht allein auf der Zahnoberfläche ab, sondern auch an mit Zahnbürsten schwer zu erreichenden Stellen, wie den Zahnzwischenräumen. Wussten Sie, dass die Zwischenräume etwa 30 Prozent der gesamten Zahnoberfläche ausmachen?
Mithilfe von Zahnseide können Sie bakterielle Beläge und Plaque relativ mühelos auch in den Zwischenräumen entfernen, und beugen so der Entstehung von Karies oder Parodontose vor.

Welche Zahnseide ist empfehlenswert?

Zahnseide ist nicht gleich Zahnseide. Je nach persönlichen Vorlieben sind verschiedene Sorten erhältlich:

  • Ungewachste Zahnseide: Sorgt für einen besonders gründlichen Reinigungseffekt, da sie bei der Anwendung auffasert.
  • Gewachste Zahnseide: dank eines dünnen Wachsfilmes ist sie angenehmer zu handhaben, als ungewachste Zahnseide
  • Spezielle Zahnseide: zum Beispiel für Zahnersatz. Dazu sind auch Zahnseiden mit unterschiedlichen Geschmacksrichtung erhältlich.
Welche Art von Zahnseide Sie verwenden, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Am besten, Sie probieren sie selbst aus, und entscheiden sich für die Zahnseide, mit der Sie selbst gut zurechtkommen. Um jedoch einen optimalen Effekt zu erzielen, ist es wichtig, mindestens einmal täglich Zahnseide zu verwenden.

Alternativen

Außer der Zahnseide gibt es noch weitere Möglichkeiten zur Reinigung der Zahnzwischenräume. Interdentalbürsten eignen sich besonders bei größeren Zwischenräumen oder für die Reinigung von Brücken und Zahnspangen. Mundduschen sind einfacher anzuwenden als Zahnseide und sind besonders schonend für das Zahnfleisch. Ungeachtet für welche Methode Sie sich entscheiden, die Zahnzwischenräume regelmäßig zu reinigen ist eine wichtige Säule der zahnmedizinischen Gesundheit. Gerne beraten wir Sie in der Praxis Dr. Biedermann in zu allen Fragen der Mundhygiene. Über diesen Link können Sie Ihren Wunschtermin in der Praxis Dr. Biedermann in Bruchsal vereinbaren.

Quelle: www.denta-expert.de