Covid-19

Frau Hand vor dem Mund Mundgeruch Blog Biedermann

Blog

25. November 2020
Mundgeruch loswerden – 5 Tipps für den frischen Atem

Viele Menschen sind davon betroffen, ohne es selbst zu wissen. Sie werden erst auf das Problem aufmerksam, wenn sie taktvoll, aber offen darauf hingewiesen werden, dass sie schlecht aus dem Mund riechen. Die Ursachen können vielfältig sein, von der bekannten „Knoblauchfahne“ bis hin zu Zahn-oder Zahnfleischproblemen kommt vieles in Betracht. Der Fachbegriff für Mundgeruch ist „foetor ex ore“ (lat., übler Geruch aus dem Mund), wenn die Atemluft schlecht riecht, spricht man von „Halitosis“.

Mundgeruch – die häufigsten Ursachen

Neben den altbekannten Gründen dem Genuss von Zwiebeln, Kaffee oder Tabak, gibt es noch weitere:

Unzureichende Zahnpflege

Wer seine Zähne falsch oder zu wenig putzt, hat unweigerlich mit der Vermehrung von unerwünschten Bakterien zu tun, welche unangenehmen Geruch verursachen. Die Mundflora sollte sich immer in einem gesunden, ausgewogenen Bereich befinden. Kommt es zu vermehrten bakteriellen Ansammlungen, kann das schlechten Atem verursachen.

Belag auf der Zunge

Nicht nur die Zähne können von unerwünschten Bakterien befallen werden, sondern auch die Zunge. Dieser Belag kann weiß, gelb, rot, braun oder schwarz sein und verschiedene Ursachen haben. Er kann durch Speisereste verursacht sein, oder ein Hinweis auf Krankheiten wie beispielsweise Scharlach, Soor oder eine Erkältung sein. Auch bei manchen Mundspüllösungen, vor allem mit dem Wirkstoff Chlorhexidin, kann sich ein Belag bilden, der sich nach Absetzen der Spülung wieder verringert.

Zahnkrankheiten

Bestimmte Zahnerkrankungen wie Karies, Entzündungen des Zahnfleisches oder Parodontitis, können sich ungünstig auf den Geruch der Mundhöhle auswirken. Auslöser sind hier wiederum bestimmte Bakterien, welche Stoffwechselprodukte ausscheiden und das natürliche Gleichgewicht der Mundhöhle stören

Ernstzunehmende Krankheiten

Hinter üblen Gerüchen aus dem Mund können auch ernstere Ursachen stecken. Krankheiten wie Lungenentzündung, Diabetes, Magen-Darm-Erkrankungen oder Leben- oder Nierenversagen, machen sich unter anderem auf diese Weise bemerkbar.

Darum ist es wichtig, Mundgeruch nicht zu ignorieren und der Ursache auf den Grund zu gehen.

5 Tipps gegen Mundgeruch

1. Optimale Zahn – und Mundhygiene

Putzen Sie Ihre Zähne am besten drei Mal täglich für 2-3 Minuten. Reinigen Sie hierbei zuerst die Zahnzwischenräume mit Zahnseide, Ihre Zunge mit einem Zungenschaber, putzen Sie danach die Zähne und verwenden Sie zum Abschluss eine Mundspüllösung. Mehr zur optimalen Zahnpflege können Sie hier nachlesen.

2. Speichelfluss anregen

Ausreichender Speichel ist wichtig für eine gesunde Mundflora. Sie neutralisiert den Mundraum und wirkt antibakteriell. Bestimmte Lebensmittel wie rohes Gemüse, Äpfel und Nüsse regen den Speichelfluss an, ebenso zuckerfreier Kaugummi.

3. Alkoholkonsum reduzieren und das Rauchen vermeiden

Rauchen vermindert den Speichelfluss, genau wie der Alkoholkonsum. Verzichten Sie am besten auf beides, nicht nur im Hinblick auf eine intakte Mundhöhle, sondern auf den gesamten Körper.

4. Ausreichend Wasser trinken

Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser täglich. Dadurch regen Sie den Speichelfluss an und spülen Speisereste und Beläge von den Zähnen, noch bevor sie sich festsetzen können.

5. Ölziehen

Wer regelmäßig ölzieht, vermindert den Anteil schädlicher Bakterien und Beläge im Mund erheblich. Zudem ist Ölziehen eine hervorragende Möglichkeit, um das Zahnfleisch gesund zu erhalten.

Falls diese Tipps keine Besserung bewirken oder Mundgeruch mit Begleiterscheinungen auftritt, sollten Sie eine ärztliche Untersuchung in Anspruch nehmen, um ernstzunehmende Erkrankungen auszuschließen.

Fazit:

Unangenehmer Geruch aus dem Mund kann für alle Beteiligten belastend sein. Wenn der Betroffene nicht merkt, dass sein Atem für andere unangenehm riecht, sollte man ihn schonend darauf aufmerksam machen. Nur so kann die Ursache des Übels gefunden und mögliche Erkrankungen ausgeschlossen werden. Ein erster wichtiger Schritt ist die regelmäßige Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt. Wir können mögliche Zahnerkrankungen frühzeitig feststellen und Abhilfe schaffen.

Wir sind für Sie da

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Mundgeruch? Gerne beantworten wir diese in der Praxis Dr. Biedermann. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Icon

Haben Sie Fragen?

Vereinbaren Sie doch einen Termin. Unser geschultes Personal berät Sie umfassend und persönlich.